Spiralstabilisation nach Dr. med. Smisek

Dr. R. Smisek (tschechischer Arzt) entwickelte diese Methode zur Stabilisation der Wirbelsäule und des gesamten Bewegungsapparates.

Diese effektive Therapiemethode, die mit Hilfe eines speziellen Trainingsseils durchgeführt wird, dient der Behandlung von akuten sowie chronischen Rückenbeschwerden, bei Haltungsproblemen, Skoliosepatienten, Prävention sowie im Sportbereich.

Bei diesem Training werden die langen Spiralmuskelketten, die für die dynamische Körper-und Wirbelsäulenstabilisation zuständig sind, aktiviert. Somit wird bei der Ausführung unsere Wirbelsäulegestreckt (Traktion). Dadurch wird der Druck von den Bandscheiben und Gelenken genommen, was die Regeneration und Selbstheilung von zerstörten Strukturen wieder möglich macht.

Folgende Ziele werden mit der Spiralstabilisation erreicht:

  • Verbesserung der Bewegungskoordination
  • Regeneration von überbelasteten Strukturen
  • Korrektur und Ausgleich von muskulären Dysbalancen
  • Stabilisation der Wirbelsäule und Gelenke
  • Vorbeugung vor Verletzungen und Überbelastungen
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit

Zwölf Grundübungen bilden die Grundlage des Spiralstabilisationstrainings, welche mit einem elastischen Seil ausgeführt werden.